SOLTANY Training & Consulting

Priorisierung von Problemen mit dem Pareto-Diagramm

Probleme und Störungen gehören zum Alltag eines jeden Menschen, dabei treten Problem selten vereinzelt auf. Und genauso gehören sie auch zum Arbeitsalltag im Unternehmen. Will man sich der vielen Probleme des Alltags widmen und nicht die Übersicht verlieren sollte man sich aber einen Plan zurechtlegen, wie und vor allem in welcher Reihenfolge man sie lösen will. Eine Hilfe dabei kann das Pareto-Diagramm sein.

Denn das Pareto-Diagramm bietet eine gute Übersicht über die auftretenden Fehler und ordnet sie nach der Schwere ihrer Auswirkungen. Hierbei kann man zum Beispiel nach Häufigkeiten, verursachte Mehrkosten oder Bedeutung für den Kunden gewichten.

Dabei wird beispielsweise an einer Maschine erfasst, welche Störungen auftreten und mit welchem Impact, innerhalb eines festgelegten Zeitraums:

Störung

Häufigkeit pro Woche

Kosten pro Auftreten

Kosten pro Woche

Kategorie 1

25

50 EUR

1250 EUR

Kategorie 2

10

100 EUR

1000 EUR

Kategorie 3

35

25 EUR

875 EUR

 

Nachfolgend werden die Kategorien entsprechend der betrachteten Wertigkeit in ein Pareto-Diagramm (Balkendiagramm nach geordneten Kategorien) eingefügt:


Hieraus können weitere Maßnahmen abgeleitet werden. So werden Probleme der Kategorie 1 in diesem Beispiel zuerst behandelt, da darin das größte Einsparpotential liegt. 

 

Anrufen
Email