SOLTANY Training & Consulting

Ishikawa-Diagramm

Euer STC Team - 10.04.2019

Das Ishikawa-Diagramm (auch Ursache-Wirkungs-Diagramm) wurde von Kaoru Ishikawa entwickelt und ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements und ein bedeutendes Werkzeug des Lean Werkzeugkastens PPL (Praktische Problemlösungstechniken). Im Ishikawa-Diagramm wird nach den Ursachen für eine Wirkung geforscht. Die Ursachen werden dabei in Haupt- und Nebenursachen gegliedert und verschiedenen Ursachengruppen zugeordnet. Sie werden als Einflüsse im Diagramm eingefügt. So entsteht Stück für Stück das typische Fischgrätenmuster des Diagramms:

Bei den Ursachengruppen wird das Diagramm oft nach der 5M Methodik  aufgebaut, das heißt den 5 Ursachengruppen:

  • Mensch
  • Maschine
  • Methode
  • Milieu/Umfeld
  • Material

werden die Ursachen der Wirkung zugeordnet.


Das Ishikawa-Diagramm wird häufig im Bereich der Fehler- bzw. Problemanalyse eingesetzt. Dabei können auch andere Methoden wie die 5W Methode zum Einsatz kommen, um das Ishikawa Diagramm aufzustellen. So kann man bei Auftreten eines Problems strukturiert nach den Quellen suchen und, sobald diese gefunden sind, die Ursachen des Fehlers beheben. 

Anrufen
Email